Rimini für junge Leute

  • Home
  • Rimini für junge Leute

Angebote

Wasserblaue Wochen im Hotel Pacific

  • 04/12/2018

Vom 01. Mai bis 21. Juni und vom 24. August bis 15. September 2019 gilt eine bes... Mehr lesen


Rimini für junge Leute

In Rimini gibt es jeden Tag etwas zu feiern, sei es bei einem der unzähligen kulturellen Ereignisse oder bei Sportveranstaltungen, bei Folklore, innovativen Shows oder Konzerten.

Um nur über die letzten Jahre zu berichten, waren Ligabue, Laura Pausini, Vasco Rossi, Piero Pelù, Sarah Jane Morris, Didi Bridgewater und Miriam Makeba auf der Bühne der Ferienhauptstadt als Gäste der großen Konzertreihen im Sportpalast zu sehen, um nicht die Klangexperimente der Reihe 'Percuotere la mente' (,Den Geist schlagen') zu vergessen, die jeden Sommer im Augustinerhof abgehalten werden. Jeden Sommer wieder leben in Marina Centro beim Jazzfestival die Klänge aus New Orleans in Rimini auf.

Im Comic-Monat Juli kommen seit 20 Jahren Sammler oder einfach nur Neugierige zum ,Cartoon Club', dem internationalen Comic- und Zeichentrickfilmfestival, nach Rimini, um Filme und Ausstellungen zu besuchen, an Konferenzen und Veranstaltungen teilzunehmen und sich auf der großen Sammlerbörse umzusehen.

Kinderleicht vergnügen kann man sich auch in den Fantasieparks: bei den architektonischen Sehenswürdigkeiten, die maßstabsgerecht im Park ,Italia in miniatura' (Mini-Italien) aufgebaut wurden, bei den Delfinen im Delphinarium, auf den kilometerlangen Rutschen im ,Aquafan' in Riccione oder im ,Aquabell' in Bellaria, in den Meerestiefen der 'Navi' (Schiffe) in Cattolica: hier geht die Reise ins Vergnügen erst richtig los.

EINER, HUNDERT, TAUSEND STRAENDE

Auf den 15 Kilometern Strand von Rimini wurde schon immer Neues experimentiert, aber immer wieder gibt es Grund zum Staunen.

Und wenn am Anfang zwischen Strandpromenade und Sonnenschirmen nur Bocciabahnen waren, so gibt es heute auch Platz für Beach-Felder. Womit unter Beach verschiedene Sportarten zu verstehen sind, angefangen bei dem ursprünglich in Rimini als ,Racchettoni' (Schläger) bekannten, heutigen Beach Tennis bis zum neuesten Hit aus Brasilien, dem ,Foot volley', einer Mischung aus Volleyball und Fußball. Und natürlich das beliebte Beach Volley, das in Rimini genauso Fuß gefasst hat, wie die immer mit Spannung erwartete Etappe der Italienischen Rimini Master - Meisterschaft zeigt, die nicht nur die ganz Jungen in die große Arena am freien Strand in der Nähe des Piazzale Boscovich treibt. Um nicht den Basketball zu vergessen, der in der Ferienhauptstadt auf über 50 Feldern praktiziert wird.

An zwei Stellen finden Liebhaber des Kite Surf auch ein Stückchen Hawaii: in den Strandbädern 28 und 86 ziehen Drachen die Surfbretter zur Show ab und im Strandbad 86 kann man an Kursen teilnehmen, die vom italienischen Kite-Surf-Verband abgehalten werden, der Segel, Bretter, Anzüge und die gesamte Ausrüstung zur Verfügung stellt. Von Norden bis Süden kann man in einem der unzähligen Fitnessstudios unter freiem Himmel Gewichte heben oder dem Body Building frönen.

An vielen Stellen entlang des Strands um Rimini werden Fitness- und Acquagym-Kurse angeboten, Musik, Spiele und nach Sonnenuntergang auch Tanzkurse und Veranstaltungen, die die ,movida romagnola' den ganzen Sommer über aufheizen.

Es ist also kein Zufall, dass Rimini zur caput mundi des Fitness ernannt wurde und jedes Jahr im Juni von 400.000 Besuchern heimgesucht wird, die am ,Fitness-Festival' teilnehmen. Ein internationales Ereignis, das den vollen Sportkalender zwischen April und Oktober noch zusätzlich bereichert und Sportler von überall her anzieht.

Angefangen bei der internationalen Ultimate Frisbee - Meisterschaft ,Paganello', zu der in den Osterferien seit Jahren Tausende Athleten aus 25 unterschiedlichen Ländern anreisen und den Strand in eine unglaubliche, internationale Beach Party verwandeln.

Und dann natürlich die weltweit bedeutende ,Blurimini', die dem Segelsport, dem Wassersport und verschiedenen Veranstaltungen gewidmet ist und über Mai und Juni im Gewässer vor dem neuen Hafen vor Marina di Rimini stattfindet (an Bord der BluRimini-Boote werden jedes Jahr die Segelkurse BluSea abgehalten, mit der Möglichkeit, im Match-Race Regatta zu fahren.

Und dann schließlich noch die Duathlon- und Triathlonmeisterschaften und das ,Roller Festival': drei große Veranstaltungen, die im September und Oktober abgehalten werden.

Liebhaber des grünen Sports finden sich in der Via Tenuta Amalia in Villa Verucchio im exklusiven Rimini Golf Club ein, mit seinen Feldern zu 18 bzw. 7 Löchern (executive) und der Golfakademie, einer internationalen Schule, die ihren Schülern modernste Strukturen zur Verfügung stellt.

IN DIE ENTSPANNUNG ABTAUCHEN

Am Strand von Rimini wird nicht nur Sport getrieben, sondern man kann hier vor allem entspannen und modernen und gleichzeitig traditionsbewussten Service genießen.

So stehen beispielsweise neben den normalen Sonnenschirmen mittlerweile auch High-Tech-Schirme, die mit Fernbedienung geöffnet werden. Auch die Sonnenstühle hatten Tapetenwechsel, denn neben den herkömmlichen Liegen gibt es heute Liegestühle, die vor UV-Strahlung schützen oder solche mit speziellen bräunungsfördernden Platten und schließlich Massagesessel mit verstellbarer Vibrationsintensität.

Unzählige Internetcafés, für Leute, die auch in den Ferien nach ihrer Post schauen wollen, Web Cams und sms-Service für Segler, um rechtzeitig über Windanstieg informiert zu werden.

Auch die Bibliotheken sind an den Strand umgezogen: viele Bademeister bieten Bücher zum Schmökern unterm Sonnenschirm an. Die Gastfreundschaft und Fantasie der Strandbäder kennt keine Grenzen: eine weitere Neuheit für Feinschmecker sind die Essensstände am Strand, die typische Spezialitäten aus der Romagna anbieten (um nur ein Beispiel zu nennen: am 21. Juni ist der ,Gradisca-Tag', bei dem der längste Tisch der Welt mit Blick aufs Meer aufgestellt wird).

Suggestiv wird es in jedem Fall nach Sonnenuntergang, besonders in den sechs Freilichtkinos am Strand. Und dieselbe, ganz besondere Atmosphäre kommt so gut wie jede Nacht auf, wenn das zauberhafte Feuerwerk den Himmel über den 15 Kilometern Strand erhellt, durch die Rimini zum Mythos geworden ist.

EINE REISE INS NACHTLEBEN

Der unvergessliche Fred Buscaglione eröffnete den Tanz in Rimini. 40 Jahre danach kann man sich in der Ferienhauptstadt in über 20 Diskotheken, 3 Tanzsälen und 52 Kneipen treffen, wobei hiermit nur die Lokale innerhalb der Gemeindegrenzen genannt sind, ohne die ständig neu entstehenden Lokal zu erwähnen, die jeweils ,in' sind, damit man sich in den magischen Nächten an der Riviera noch mehr austoben kann.

Wer sich nicht nur zum Ausruhen für Rimini entscheidet, hat hier die Qual der Wahl. Von den vornehmen Lokalen auf den Hügeln über die jeweils neusten Discobars am Hafen, bis zu den vielen Lokalen, die über die ganze Küste verstreut sind, in denen es alles, von Hintergrundmusik bis zu Livekonzerten gibt, den ,In-Lokalen' oder aber den vielen Tanzhallen mit Musik aus den 70er Jahren oder lateinamerikanischen Rhythmen.

Auf dem Hügel von Covignano erwartet der große und neue Park der "Thermen der Galvanina" Familien, Junge und Kinder zu Tanz, Spiel und Show.

Die lustigen, bunten Busse (etwa 30) der Buslinie ,Blue Line' verbinden die schönsten Diskotheken Europas und die größten Lokale im Hügelland bis morgens um sechs mit Rimini (Endstation Piazzale Kennedy).

Und schließlich gibt es noch die Pubs, die seit 40 Jahren (der erste Pub in Rimini wurde 1964 eröffnet) Bier für jeden Geschmack, Livemusik, Attraktionen für Motorradfreunde und tausend Überraschungen anbieten.Läuft man über den warmen Sand Riminis, trifft man nicht selten auf die Liebhaber (innen) des neuen Strandphänomens. Der Strand ist nämlich auch abends ein Ort der Zusammenkünfte und Emotionen. Die Mode, mit nackten Füßen im Sand zu tanzen, hat Rimini ergriffen; dort, wo die Musik-Dezibel diejenigen nicht stören, die nächtens Ruhe bevorzugen, wird der Tanzsommer mit Meeresblick ab Sonnenuntergang gefeiert.

Und vom Strand in Richtung Laubengänge am alten Fischmarkt im Zentrum von Rimini wird weiter gefeiert, nämlich in den Weinkellern und Lokalen in den Gassen und Plätzen der "vecchia pescheria" im Herzen der Altstadt zwischen Piazza tre Martiri und Piazza Cavour, wo der herrliche Pigna - Brunnen steht, den schon Leonardo da Vinci rühmte. Allabendlich trifft man sich ,in piazzetta' - einem in aller Stille durch Mundpropaganda entstandenen Treffpunkt, den sich vor einigen Jahren die über fünftausend Studenten aussuchten, die mit der Eröffnung der Universität in die Stadt kamen und der mittlerweile von Tausenden von Gästen sowohl im Sommer, als auch im Winter besucht wird: eine hervorragende Gelegenheit, um das elegante und heimliche Rimini zu entdecken. Die Altstadt wird im Sommer auch durch Straßenkünstler und viele Veranstaltungen für Groß und Klein belebt (auf keinen Fall Mittwoch und Freitagabend die Veranstaltung ,Rimini Centro Vivo' versäumen).

ESSEN

Etwa 400 Restaurants, Gasthäuser, Pizzerias, aber auch ein Hauch Exotik. Das gastronomische Angebot, das mit seinen Spezialitäten aus Italien und der Romagna bereits sehr reichhaltig ist, wurde um ein weiteres, wichtiges Element bereichert: die ethnische Küche. Etwa zehn chinesische Restaurants, zwei japanische Restaurants und dann noch russische, indische, griechische und brasilianische Küche bieten Neugierigen neuartige Genüsse an: vom Sushi über gewürztes Tandori-Huhn bis zu Spezialitäten aus China.

Neben der ethnischen Küche hat sich das Panorama in Bezug auf Essen zusätzlich erweitert: Lounge und Wine Bars, Weinkeller, Gasthäuser, Lokale, in denen man sich von leckeren Kleinigkeiten und raffiniertem Wein oder Bier verwöhnen lassen kann und gleichzeitig Hintergrundmusik oder Shows genießt oder sich einfach zum Quatschen am Abend trifft.

Diese "neue Generation" Lokale gibt es mittlerweile sowohl im Strandbereich von Rimini, einige liegen sogar direkt am Strand, im Gebiet um Viale Vespucci und Piazzale Fellini, aber auch in der Altstadt, vor allem in dem Quartier, das die Einwohner Riminis die ,Vecchia Pescheria' nennen. Aber die Suche nach Gaumenfreuden führt auch über die traditionelle Küche der Romagna, die ihre Wurzeln in Fischfang und bäuerlichen Traditionen hat und stets von der unvergleichlichen, berühmten ,Piadina Romagnola' begleitet wird.

Kontakt! Tel. +39 0541 373231 / email info@hotelpacific.net

Fotogalerie

Kontakte
  • HOTEL PACIFIC
    Familie Patrignani
    Viale Sarsina, 29
    47924 Rivazzurra di Rimini (RN)
  • Tel: +39 0541 373231
  • Fax: +39 0541 373231
  • Email: info@hotelpacific.net
  • Skype: hotelpacific
Newsletter

Nachricht erfolgreich gesendet.

Nachricht nicht gesendet. Versuchen Sie es erneut.

© 2014. «Hotel Pacific Rivazzurra». All right reserved. P.IVA 00019550409. | Web site by buonsito.it | Privacy Policy | Impressum